14.07.2021: NÖN Bericht

NÖN Bericht: Mistelbach Mustangs begrüßen Teilung in Ost und West
Von David Aichinger. Erstellt am 14. Juli 2021 

Das Feld der Zweiten Liga wird nach geografischen Gesichtspunkten getrennt. Gegen die näheren Teams spielt Mistelbach im Grunddurchgang zweimal, gegen den Rest einmal.

Als im Juni bekannt wurde, dass die zweithöchste Spielklasse im österreichischen Basketball künftig mit 14 statt zwölf Klubs gespielt wird, dachte Mistelbachs Martin Weissenböck sofort einen nach geografischen Aspekten geteilten Grunddurchgang an: „Das wäre eine Lösung, die, ich möchte fast sagen, überfällig ist. Ich hoffe, dass die Liga das in Betracht zieht.“

Vor wenigen Tagen war schließlich klar: Das Hoffen des Sportlichen Leiters und Trainers der Mustangs wurde erhört. In einer gemeinsamen Sitzung beschlossen die Klubs und die Liga den neuen Modus, der folgendermaßen aussieht: Die 14 Teams werden in zwei Gruppen geteilt. Die jeweils sieben Teams pro Gruppe spielen wie gewohnt zweimal gegeneinander, je einmal zu Hause und auswärts. Auf die sieben Teams der anderen Gruppe trifft jeder nur einmal, ob zu Hause oder auswärts wird gelost. In Summe hat der Grunddurchgang für jeden Klub also 19 Spiele. Die besten Vier jeder Gruppe qualifizieren sich für das Viertelfinale.

Schwieriger, als den Modus an sich zu finden, gestaltete sich die Aufteilung der 14 Teams auf die beiden Gruppen. Das Teilnehmerfeld ist ostlastig, gleich acht Teams kommen aus Wien, NÖ, dem Burgenland und der Steiermark. Auch für die beiden Kärntner Vertreter ist der Osten des Landes besser zu erreichen als der Westen.

Gemäß dieser Problematik wurden in besagter Sitzung mehrere Varianten diskutiert: Nord-Süd, Ost-West und auch eine, die die Teams nach der sportlichen Platzierung der Vorsaison eingeteilt hätte, stand zur Debatte. Einigen sollte man sich letztlich auf die Variante Ost-West, mit folgender Einteilung: Mistelbach soll im Osten auf Mattersburg, Eisenstadt, Güssing/Jennersdorf, Deutsch-Wa gram, Fürstenfeld und das neue Future Team Steiermark treffen, im Westen duellieren sich Dornbirn, Tirol, Kufstein, Salzburg, die Wörthersee Piraten, KOS und – wohl der überraschendste Part – die Flames aus Wien.

Doch Widerstand in den Reihen der Flames?
In den Tagen nach der Sitzung dürfte sich in den Reihen der Bundeshauptstädter dann aber doch Widerstand gegen die eigene Zustimmung gebildet haben. Eine offizielle Bestätigung von Modus und Einteilung seitens der Liga stand am Montag, fast zwei Wochen nach der Sitzung, deshalb immer noch aus. Genaueres konnte auch Johannes Wiesmann, Interims-Generalsekretär und Geschäftsführer des Verbandes, auf Anfrage der NÖN nicht erläutern.

Bleibt es bei der vereinbarten Lösung, ist man in Mistelbach glücklich, wenngleich Martin Weissenböck beim Blick auf die Gegner auch sofort den sportlichen Ernst der Lage erkennt: „Natürlich, wenn du schaust, Fürstenfeld war im Finale. Jennersdorf war im Finale. Dann Mattersburg, da weiß man eh. Eisenstadt – finanziell und auch spielerisch ein kräftiger Verein. Wir sind Gott sei Dank ein Team, das da auch immer dazu gezählt wird, aber das wird natürlich keine leichte Aufgabe. Bei den neuen Grazern wissen wir nicht, wie die sind. Die Ostgruppe wird sicher stark.“

Norwa verlängert, Landesliga-Team fix
Um für diese gerüstet zu sein, basteln die Mustangs weiter eifrig am Kader, und da kann Weissenböck Erfreuliches vermelden: Legionär Michal Norwa hat einen neuen Vertrag unterschrieben, der 37-jährige Center bleibt. Mit Klosterneuburg befindet sich Mistelbach aktuell in „intensiven Verhandlungen“ bezüglich einer weiteren Zusammenarbeit. In den vergangenen drei Jahren hatte der A-Ligist immer wieder Spieler aus dem erweiterten Kader nach Mistelbach geschickt, um in der Zweiten Liga zu reifen.

Fix ist mittlerweile auch, dass die Mustangs ab Herbst ein zweites Herrenteam in der Landesliga stellen. Mit an Bord: Adrian Bacher, Michael Zwick und Andreas Schuller.

Sponsoren

  • WeiSwo Automobilwerkstatt
  • EVN
  • Bauwelt Koch
  • mrssporty.at/club/mistelbach/
  • Opel Mayer
  • aust bau
  • A.S.A Abfall Service AG
  • taxi schiefer
  • Malerei Christoph Bacher
  • harlekin
  • Polke
  • JFK Eventtechnik - Elektronik
  • erste
  • Autopartner Karl
  • Hollausmeisterestrich
  • Fahrschule Rapid
  • Weingut Waberer
  • Glas Frank GmbH
  • autoREISS
  • Schmidhuber EDV Software
  • stu-tech
  • Riedeldruck
  • café altes depot
  • Landschaftsapotheke Hauptplatz Mistelbach
  • Gasthaus zum Schilling Wirt
  • Expert kraus
  • 1Auto
  • Sportunion Niederösterreich
  • Niederösterreichische Versicherung
  • Getränkeservice Pochop
  • Poyss
  • YOU WILL LIKE IT LIVING
  • sportlandNö
  • g.wolf
  • Faber Kleinbaustellen
  • Remax best Mistelbach
  • PRODAKT KG
  • Allianz Agentur Eduard Nagl
  • Griechische Taverne Gyros
  • Fleischerei Hiess
  • werbetechnik hugl